VEREIN

Die Anregung zur Vereinsgründung in Silbertal ging von Pater Lorenz von der Stella Matutina in Feldkirch aus, der dort eine Schulkapelle des Jesuitenkollegs leitete und des Öfteren als Aushilfspriester in Silbertal/Montafon tätig war. Pfarrer Alfons Walser griff die Idee sofort auf und gründete am 19. Februar 1955 die Bürgermusik Silbertal. Dreizehn junge Silbertaler haben auf Einladung des damaligen Pfarrer Walser durch ihre Unterschrift die Bereitschaft bekundet, ein Instrument zu erlernen und der Bürgermusik Silbertal beizutreten.

Bei der ersten Ausrückung am 15. August 1955 zählte die Bürgermusik bereits 22 Mitglieder – hier entstand auch eines der ersten Vereinsfotos, das die Musikanten mit ihren Instrumenten während der kirchlichen Prozession Maria Himmelfahrt zeigt.

In den darauffolgenden Jahren war die Bürgermusik Silbertal in Sachen „Werbeträger für den Fremdenverkehr“ immer wieder auf Reisen – u.a. in Deutschland und Frankreich. Aber auch in der Heimat Vorarlberg beteiligte sich die Bürgermusik immer wieder an Festlichkeiten und Wettbewerben und wurde vor allem im Silbertal ein wichtiger Bestandteil für die örtliche Gemeinschaft, das Dorf- und Kulturleben.

Seit der Gründung im Jahre 1955 hat sich einiges bei der Bürgermusik Silbertal getan. Nicht nur die Mitglieder selbst haben sich verändert, sondern auch das Aussehen der MusikantInnen, das musikalische Niveau und die Aufgaben des Vereines.